Anleitung zum Ohrloch selber dehnen

Selber Dein Ohrloch dehnen für Flesh Tunnel oder Plugs

Ein besonders auffälliger und extravaganter Ohrschmuck sind Flesh Tunnel und Plugs. Um solcher Schmuckstücke tragen zu können, muss man sich das Ohrloch dehnen. Man könnte Tunnel dehnen und das Tragen eines solchen Schmucks für eine moderne Erfindung halten. Tatsächlich aber gibt es so geartete Schmuckformen schon seit Urzeiten. Ötzi, der Mann aus der Jungsteinzeit, der 1991 in einem Südtiroler Gletscher gefunden wurde, hatte gedehnte Ohrlöcher. Er lebte vor mehr als 5000 Jahren. Bei Buddha-Statuen sind ebenfalls gedehnte Ohrlöcher zu sehen und auch bei den alten Ägyptern war das Ohrloch Dehnen, um darin auffälligen Schmuck zu tragen, üblich.

Auch von außereuropäischen Kulturen kennt man die verschiedensten Beispiele von Ohrloch Dehnen und andere gedehnte Piercings. Einige Ethnien in Afrika trugen und tragen nicht nur Scheiben und Pflöcke in gedehnten Ohrlöchern, sondern auch in den Ober- und Unterlippen. Vergleichbares gibt es bei Indianerstämmen in Brasilien und anderen Süd- und Mittelamerikanischen Ländern. Besonders große Nasenpiercings sind aus Indien bekannte. Und auch in Südostasien und Ozeanien war und ist das Ohrloch Dehnen verbreitet. Bei Erstkontakten mit europäischen Eroberern seit dem 15. Jahrhundert nach Christus haben derart geschmückte Menschen sicher pures Erstaunen hervorgerufen, denn die einzige Art von Piercings, die man in der sogenannten alten Welt damals kannte, waren einfache Ohrlöcher für zierlichen Ohrschmuck. Das Ohrloch Dehnen kannte man in Europa zu dieser Zeit nicht, von anderen Piercings ganz zu schweigen.

Bei den "Naturvölkern" hat diese Art der Körpermodifikation meist kultische Bedeutung. Mit dem Lippen oder Ohrloch Dehnen arbeitete man oft auf bestimmte Initiationsphasen hin. Das Ohrloch Dehnen war Teil eines kultischen Prozesses. Das Einsetzen des Schmucks war das Zeichen einer erreichten Reife. Einen Tunnel dehnen wurde in der westlichen Welt erst mit der Durchsetzung des Piercings allgemein üblich. Seit den 1990er Jahren wurde das Piercing immer mehr zum verbreiteten Phänomen bei Jugend- und Subkulturen. Tunnel dehnen ist heutzutage keine Seltenheit mehr. Ohrloch dehnen ist die verbreitetste Form des geweiteten Piercings.

Einen Tunnel dehnen kannst Du selbst.

Du möchtest Dein Ohrloch dehnen, um Flesh Tunnel oder Plugs zu tragen? Kein Problem, wenn Du Dich an die Regeln hältst und Geduld aufbringst, denn einige Zeit nimmt das Tunnel Dehnen schon in Anspruch. Erst einmal gibt es verschiedene Methoden zum Ohrloch Dehnen. Das einfache Weiten eines Lobe-Piercings geschieht schrittweise. Dafür muss das Lobe-Piercing gänzlich abgeheilt sein. Millimeter um Millimeter dehnt man den Stichkanal immer im Abstand von mehreren Wochen. Diese Zeiten beim Tunnel Dehnen einzuhalten, ist unheimlich wichtig. Nur so lockert sich das Gewebe und reißt nicht ein. Als Instrument weit verbreitet für das Tunnel Dehnen ist ein konisch verlaufender Dehnungsstift.

Folgende Dehnungsschritte sollten beim Ohrloch Dehnen eingehalten werden:

  • -von 1 mm zu 1,2 mm: Dauer ein Monat

  • -1,2 bis 1,6 Millimeter: ein Monat

  • -1,6 bis 2 Millimeter: ein Monat

  • -2,5 bis 3 Millimeter: ein Monat

  • -3 bis 4 Millimeter: zwei Monate

  • -4 bis 5 Millimeter: zwei Monate

  • -5 bis 6 Millimeter: zwei Monate

  • -von 4 mm zu 5 mm: Dauer zwei Monate

  • -6 bis 8 Millimeter: zwei Monate usw.

Du siehst also, das Tunnel Dehnen braucht seine Zeit. Dehnungsstifte zum Tunnel Dehnen gibt es in verschiedenen Größen von 1,2 bis 8 Millimeter. Die Dehnungsstifte bestehen aus Edelstahl oder Acryl und sind zwischen fünf und zehn Zentimetern lang. Der Stift, Taper genannt, wird mit Gleitgel bestrichen. Zum Ohrloch Dehnen wird er anschließend in den Stichkanal eingeführt. Der Schmuck wird mit dem größeren Durchmesser an der Hohlstelle am Dehnungsstift angesetzt und in das Piercing geschoben. Wenn Du Anfänger im Tunnel Dehnen bist, solltest Du vor Beginn des Dehnungsprozesses mit Deinem Piercer sprechen. Er hat Erfahrung und kann Dir sicher noch den einen oder anderen Tipp zum Ohrloch Dehnen geben.

Es gibt weitere Methoden zum Tunnel Dehnen.

Zum Ohrloch Dehnen können alternativ kreisförmige Dehnungsschnecken verwendet werden. Natürlich hatten außereuropäischen Volksgruppen auch ihre ganz eigenen Methoden zum Ohrloch Dehnen. Die Dayak auf Borneo trugen besonders schwergewichtige Ringe in ihren Ohrpiercings, die die Ohren extrem nach unten zogen. So wurde das Piercing immer mehr gedehnt. Diese Methode zum Tunnel Dehnen findet heute kaum mehr Anwendung, zumal sie die Gefahr des Reißens mit sich bringt und im modernen Alltag schwer zu praktizieren ist.

Eine weitere Methode zum Tunnel Dehnen ist die mit Hilfe eines PTFE-Bandes. Ein PTFE-Band besteht aus Teflon, das sehr hautverträglich und glatt ist. Es wird in einer dünnen Schicht um das Piercing herumgewickelt. Danach wird der Schmuck wie üblich eingesetzt. Dieser Prozess wird immer wiederholt, sobald sich die neue Größe des Piercings etabliert hat. Geschieht dies im Schnitt aller fünf bis sieben Tage, liegt die Dehnungsrate hier beim Tunnel Dehnen bei monatlich einem Millimeter.

Natürlich kann man zum Ohrloch Dehnen auch andere, stiftartige Gegenstände verwenden. Aus hygienischer Sicht und wegen erhöhter Infektionsgefahr ist von dieser Methode zum Tunnel Dehnen abzuraten. Ohne Hilfsmittel und nur mit Schmuck zu dehnen ist ebenfalls nicht ratsam. Den Schmuck muss man zum Ohrloch Dehnen ziemlich gewaltsam einsetzen. Die Gefahr von Blutungen, Rissen und Infektionen ist hierbei sehr groß. Tunnel dehnen mit Hilfe des Skalpells ist zwar möglich, aber auch nicht zu empfehlen.

Um relativ schnell ein Plug oder einen Flesh Tunnel tragen zu können, kann man auch auf die Methode des Dermal Punch zurückgreifen. Dabei wird ein Stück Gewebe aus dem Ohr herausgestanzt. Beim Ohrläppchen ist diese Methode zum schnellen Tunnel Dehnen durchaus zu empfehlen. Vom erzielten Durchmesser her hat Dermal Punch Grenzen. Der Vorteil beim Dermal Punch ist, das solche Piercings wesentlich schneller heilen als normal gestochene Piercings.

Was ist zur Heilung und Pflege beim Ohrloch Dehnen zu beachten?

Wenn Du die Dehnungsschritte nach Vorschrift einhältst und dem Piercing beim Tunnel Dehnen zwischendurch Ruhepausen gönnst, kannst Du es ohne Probleme auch auf größere Durchmesser dehnen. Bedenke, dass das Ohrloch Dehnen nicht ohne Weiteres rückgängig zu machen ist. Wenn Du Dir also unsicher bist, kannst Du es erst auch mal mit einem Fake Plug oder Fake Flesh Tunnel versuchen. Bis zu einem Durchmesser von sechs bis acht Millimeter beim Tunnel Dehnen kann das Ohrloch wieder zuwachsen. Auch beim wieder Zuwachsen wird ein langsames Ohrloch Dehnen belohnt. Nach schnellem Tunnel Dehnen wächst das Loch weniger gut wieder zu.

Der Stichkanal und der Piercing-Schmuck sollten bei einem geweiteten Piercing regelmäßig gereinigt werden. Das gehört zum Tunnel Dehnen einfach dazu. Damit beugst Du Entzündungen vor. Bei größeren Plugs und Flesh Tunnel ist zudem die Gefahr von Talgablagerungen und Geruchsbildung beim Ohrloch Dehnen ziemlich hoch und das kann dann auch für Deine Mitmenschen unangenehm sein.

Was gibt es für Risiken und Probleme beim Tunnel Dehnen?

Durch das Tunnel Dehnen wird die Haut im wahrsten Sinne des Wortes sehr dünn. Damit ist sie auch durchlässiger für Keime und Bakterien und bei nachlässiger Pflege besteht eine erhöhte Infektionsgefahr. Die größten Risiken und Problemquellen liegen jedoch beim Ohrloch Dehnen selbst. Deshalb kann nicht oft genug darauf hingewiesen werden, beim Ohrloch Dehnendie notwendigen Dehnungsschritte einzuhalten. Tunnel dehnen braucht in erster Linie Geduld und ein hygienisch einwandfreies Vorgehen.

Ohrloch dehnen zum Tragen von Plugs und Flesh Tunnel.

Du willst Dein Ohrloch dehnen, um schöne Flesh Tunnel oder Plugs zu tragen. Die Auswahl an solchem Piercing-Schmuck ist riesig. Es gibt alles Mögliche an Farben, Materialien und Formen. Am besten Du informierst Dich im Flesh-Tunnel-Shop und lässt Dich da erst einmal inspirieren. Dann kannst Du Dir ein Piercing kaufen, das ganz zu Dir passt. Halte Dich an die Regeln beim Tunnel Dehnen. Dann wirst Du an ausgefallenem Piercingschmuck lange Spaß haben.

Piercingschmuck