Dein Bauchnabelpiercing in der Schwangerschaft

Ein Bauchnabelpiercing gehört heute zu den beliebtesten Piercings überhaupt. Anders als andere Piercingvarianten ist das Bauchnabelpiercing eine Erfindung jüngerer Zeit. Gerade in der Schwangerschaft sind die meisten Frauen besonders stolz auf ihren Bauch und wollen ihn durchaus zeigen. Ein Bauchnabelpiercing erscheint dann besonders attraktiv. Doch Vorsicht! Wenn Du schwanger bist, ist gerade bei einem Bauchnabelpiercing Aufmerksamkeit geboten. Ein Piercing aus Metall kann jetzt zu erheblichen Problemen führen. Wenn sich der Bauch ausdehnt, kann das Piercing hinderlich werden. Das Piercing kann sogar reißen und damit schlimme Entzündungen und Schmerzen verursachen. Beim Ultraschall ist es auch im Wege und Dein Arzt wird Dich ohnehin auffordern, das Bauchnabelpiercing zu entfernen. Durch hormonelle Veränderungen reagierst Du plötzlich allergisch auf Metall. Doch es gibt tolle Alternativen.

Spezieller Piercingschmuck für die Schwangerschaft ist die Alternative

Es gibt tolle Bauchnabelpiercings speziell für die Schwangerschaft. Dieser Piercingschmuck ist aus modernem Kunststoff hergestellt. Er ist besonders biegsam und ruft keinerlei Allergien hervor. Dein Piercing Shop hält eine breite Auswahl solcher Piercings für Dich bereit. Dieser Spezialschmuck ist erschwinglich und sieht genauso gut aus, wie ein Bauchnabelpiercing aus Metall. Mit einem solchen Bauchnabelpiercing gehst Du keinerlei Risiko für Dich oder Dein Kind ein. Die Schwangerschaftspiercings sind meist PFTF-Stäbe, die mit dem Babybauch mitwachsen. Mit einem solchen Bauchnabelpiercing besteht weder Allergie- noch Entzündungsgefahr. Wer auf ein Bauchnabelpiercing während der Schwangerschaft ganz verzichten will, kann sich auch mit einem Klebepiercing behelfen. Die Gefahr, dass das Piercing dann wieder zu wächst, ist gering. Sollte es doch dazu kommen, kann Dein Piercer des Vertrauens es zwei bis drei Monate nach der Geburt wieder vorsichtig dehnen.

Sich in der Schwangerschaft ein Bauchnabelpiercing stechen zu lassen, ist tabu

Eines solltest Du auf keinen Fall in Erwägung ziehen: Dir in der Schwangerschaft ein Bauchnabelpiercing stechen zu lassen. In der Schwangerschaft spielt der Körper verrückt. Er wird hormonell vollkommen umgestellt. Entzündungen und Allergien werden wesentlich leichter ausgelöst. Schlimmstenfalls kommt es zu einer Sepsis, einer Blutvergiftung also, die nicht nur Dich sondern auch Dein Baby hochgradig gefährdet. Solltest Du also während der Schwangerschaft noch kein Bauchnabelpiercing haben, musst Du Dich wohl oder übel ein paar Monate gedulden, ehe Du Dir eines stechen lassen kannst. Auch von anderen neuen Piercings in der Schwangerschaft ist strikt abzuraten. Schmücken kannst Du Dich natürlich trotzdem auf verschiedene Weise. Dein Piercing Shop wird Dir dafür genügend Anregung liefern. Doch auch dann ist "unechter" Schmuck, der beispielsweise Nickel enthält, zu meiden.

Ein Bauchnabelpiercing kann den Babybauch wunderbar betonen

Die Schwangerschaft ist eine schöne und wichtige Zeit im Leben jeder Frau. Sie durchlebt diese Phase besonders bewusst. Der Körper verändert sich. Er wird weicher und fraulicher. Ein toller Babybauch zieht bewundernde Blicke auf sich und erfüllt die Schwangere natürlich mit Stolz. Wenn Du ein gut verheiltes Bauchnabelpiercing in der Schwangerschaft hast, kannst Du es auch mit Stolz zeigen. Titan- und Metallpiercings jedoch halten dem Wachstum des Bauches nicht stand. Zudem behindern sie Herzton- und Ultraschalluntersuchungen. Rüste deshalb schnell auf ein eigens für die Schwangerschaft entwickeltes Kunststoffpiercing um. Solche Bauchnabelpiercings betonen einen gepflegten Babybauch hervorragend und sie sind völlig unschädlich. Hier noch einmal zusammengefasst, was Du bei einem Bauchnabelpiercing in der Schwangerschaft beachten musst:

-entferne in der Schwangerschaft schnellstens Bauchnabelpiercings aus Metall

  • Piercingschmuck: -Tunnels & Plugs

  • -erkundige Dich in Deinem Piercing Shop nach speziellen Piercing für die Schwangerschaft

  • -ein solches Bauchnabelpiercing sieht gut aus und gefährdet weder Dich noch Dein Kind

  • -dass Du jetzt besonders pfleglich mit Deinem Körper umgehen musst, versteht sich von selbst

  • -dazu zählt gesunde Ernährung und Verzicht auf Nikotin und Alkohol

  • -verabschiede Dich von der Idee, Dir in der Schwangerschaft ein Piercing stechen zu lassen

Die Schwangerschaft ist eine besonders kostbare Zeit. Mit einem schon vorhandenen Bauchnabelpiercing kannst Du diese Zeit mit einem besonderen Accessoire noch zusätzlich verschönern. Ein spezielles Schwangerschaftspiercing ist die einzige und gute Möglichkeit, während der Schwangerschaft ein Bauchnabelpiercing zu tragen. Auf Glanz und Glitzer musst Du dabei nicht verzichten.

Bauchnabelpiercings für die Schwangerschaft sind so vielfältig wie andere Piercings

Spezialpiercings für die Schwangerschaft sind so vielgestaltig und unterschiedlich wie anderer Piercingschmuck auch. Die Basis ist eine Banane beziehungsweise ein Stab aus BioFlex Kunststoff. Ansonsten können diese Schmuckstücke sehr unterschiedlich ausschauen. es gibt sie in verschiedenen Farben, mit Strass-Steinen, Edelsteinen oder mit verschiedenen Anhängern. Solche Anhänger können auch thematisch auf die Schwangerschaft abgestimmt sein und die Form von kleinen Füßen, einem Storch oder einem Baby-Strampler haben. Hier kann jede schwangere Frau etwas nach ihrem Geschmack finden.

Die hübschen und biegsamen Schwangerschaftspiercings aus medizinischem Silikon oder PTFE-Kunststoff gibt es zuweilen auch mit zwei Stäben in unterschiedlicher Länge für die ersten sechs Schwangerschaftsmonate und für die letzten drei. Bei der Geburt sollten die Bauchnabelpiercings jedoch herausgenommen werden. Manche Ärzte fordern die Entfernung des Bauchnabelpiercings während des Ultraschalls, auch wenn es ein spezielles Piercing für die Schwangerschaft ist. Mit etwas Wundsalbe lässt es sich danach wieder leicht einsetzen. Bauchnabelpiercings für die Schwangerschaft sind in ihrer Vielfalt keine bloßen Platzhalter. Sie sind eine echte Zierde für einen schönen Babybauch.

Schwangerschaft Piercings